Termine 2017/2018
Keine Termine  
Sprechstunden 2017/2018
Klasse 1 Klassenleitung
Dienstag 11.10 – 11.55 Uhr
Klasse 1/2 Klassenleitung Donnerstag 08.30 – 09.15 Uhr
Klasse 2 Klassenleitung Mittwoch 10.25 – 11.10 Uhr
Klasse 3 Klassenleitung Mittwoch 10.25 – 11.10 Uhr
Klasse 3/4 Klassenleitung Donnerstag 09.20 – 10.05 Uhr
Klasse 4 Klassenleitung Mittwoch 12.00 – 12.45 Uhr

Fachlehrer/innen Termine nach Vereinbarung

Abfahrtszeiten morgens
Wochentage: Montag - Freitag
Dirnlech 06:45
Gumattenkirchen 06:50
Ernsting 06:52
Hochgarten 06:54
Hartmehring 06:57
Tal 06:59
Lochheim 07:05
Harthausen 07:08
Zehnthof 07:09
Kindergarten Mettenheim 07:13
Schule Mettenheim 07:15
Neufahrn 07:19
Möbelzentrale (Gewerbestr.) 07:22
Valta (Gewerbestr.) 07:23
Donaustraße 07:27
Schule Mettenheim 07:30

Abfahrtszeiten mittags
Wochentage: Montag - Mittwoch - Freitag Montag - Freitag Montag - Donnerstag - Freitag
Schule Mettenheim 11:10 11:55 12:45
Kindergarten 11:15 12:00 12:50
Donaustraße 11:17 12:04 12:53
Valta (Gewerbestr.) 11:10 12:07 12:55
Möbelzentrale (Gewerbestr.) 11:22 12:10 12:57
Neufahrn 11:25 12:14 13:00
Kindergarten

13:30
Mettenheim Schule

13:33
Harthausen 11:28 12:17 13:38
Lochheim 11:30 12:19 13:43
Gaymoos 11:32 12:20 13:48
Tal 11:35 12:24 13:50
Hartmehring 11:38 12:27 13:53
Gumattenkirchen 11:40 12:30 13:57
Zusätzliche Fahrten
Wochentage: Dienstag - Mittwoch
Mettenheim Schule 12:45
Harthausen 12:50
Lochheim 12:55
Gumattenkirchen 13:05
Möbelzentrale (Gewerbestr.) 13:20
Valta (Gewerbestr.) 13:23
Donaustraße 13:25
Kindergarten 13:30
Mettenheim Schule 13:33
Harthausen 13:38
Lochheim 13:43
Gaymoos 13:48
Tal 13:50
Hartmehring 13:53
Gumattenkirchen 13:57
Mittagsbetreuung
Mettenheim Schule 15:30
Kindergarten 15:35
Möbelzentrale (Gewerbestr.) 15:40
Neufahrn 15:43

Ferienordnung:

Hinweis für die Kinder der Mittagsbetreuung, bei Schulschluss um 11:10 Uhr fährt um 11:55 Uhr kein Schulbus, erst wieder um 12:45 Uhr.

Unterrichtszeiten 2017/2018
1. Stunde 07.45 - 08.30 Uhr
2. Stunde 08.30 - 09.15 Uhr
Kleine Pause 09.15 - 09.20 Uhr
3. Stunde 09.20 - 10.05 Uhr
Große Pause 10.05 - 10.25 Uhr
4. Stunde 10.25 - 11.10 Uhr
5. Stunde 11.10 - 11.55 Uhr
Kleine Pause 11.55 - 12.00 Uhr
6. Stunde 12.00 - 12.45 Uhr
Wahl des Elternbeirats im Schuljahr 2017/2018
Costa Katrin Vorsitzende
Kaulich Kerstin Stellvertreterin
Perseis Petra Schriftführerin
Börner Sabine  
Einöder Christina  
Mooshuber Beate  
Mrugala Sabina  
Reichl Beate  
Wimmer Sonja  
Passwort eingeben:

Zu Besuch im Rathaus

Die 4. Klasse der Grundschule Mettenheim erkundet das Rathaus

Am Mittwoch, den 21. Februar, kündigte sich beim Bürgermeister ein ganz besonderer Besuch an: Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts besuchte die 4. Klasse der Grundschule Mettenheim das Rathaus ihrer Heimatgemeinde.
Zu Beginn nahmen die Schülerinnen und Schüler im großen Sitzungssaal Platz, um von Herrn Schalk Informationen zur Gemeinde zu erhalten. Besonders beeindruckt haben dabei die Luftaufnahmen von Mettenheim. Anschließend konnten die jungen Besucher dem Bürgermeister ihre vorbereiteten Fragen stellen. Dabei interessierte die Kinder besonders, wie stressig es ist, Bürgermeister zu sein und ob Herr Schalk trotz seines Amtes noch Freizeit hat. Aber auch allgemeine Fragen zur Gemeinde kamen nicht zu kurz.
Nachdem der Wissensdurst gestillt war, machten die Schülerinnen und Schüler einen Rundgang durch die einzelnen Ämter der Gemeinde. Hier nahmen sich die Angestellten viel Zeit für ihre Besucher und erklärten anschaulich die verschiedenen Aufgabengebiete.
Bevor sich die Klasse mit vielen neuen Erkenntnissen wieder auf den Weg zur Schule machte, bekam jeder Schüler von Herrn Schalk noch ein kleines Präsent als Erinnerung  überreicht.

 

Besuch im Rathausn Besuch im Rathaus
 

Schulausflug in das Freilichtmuseum Massing

Mit drei Bussen fuhren die Grundschulkinder mit ihren Lehrkräften bei schönem Wetter nach Massing. In dem weiträumigen Gelände mit Hecken, Feldern und Wiesen stehen fünf alte Bauernhöfe. Bei den kindgemäßen Führungen erfuhren die Buben und Mädchen viel über die früheren Arbeits- und Wohnverhältnisse. Die speziellen Angebote, bei denen die jungen Museumsbesucher selbst aktiv werden durften, machten besonders viel Spaß. Unter anderem durften die Kinder Sahne in einem hölzernen Rührfass mit der Hand zu Butter rühren. Die selbstgemachte Butter wurde auf frischem Landbrot, mit oder ohne Schnittlauch, probiert. Mit Waschbrett, Wäschestampfer und Kernseife musste an einer weiteren Station gewaschen werden. In der alten Schulstube erfuhren die Mädchen und Buben, wie es früher in der Schule war. „Ziemlich streng“, war die einhellige Meinung. Auf einer alten Kegelbahn zeigten einige Schülerinnen und Schüler ihr Geschick. Die Zeit verging wie im Flug und viele Kinder nahmen sich vor das Freilichtmuseum noch einmal mit ihren Eltern zu besuchen

Freilichtmuseum

Erfolgreiche Teilnahme in der Jugendverkehrsschule

In diesem Schuljahr haben 26 Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse erfolgreich an der Jugendverkehrsschule teilgenommen. Der Unterricht fand in Ampfing statt und die Prüflinge stellten ihr Wissen im Realverkehr in Mettenheim unter Beweis. Wir gratulieren herzlich!

Jugendverkehrsschule

Abschlussfahrt der 4. Klasse nach Burghausen

Bei einem Spaziergang mit einer Marketenderin erfuhren die Kinder eine Menge über das Mittelalter.
Erschreckend fanden sie, dass diese Frauen damals ein Messer dabeihatten, um getöteten Feinden den Finger abzuschneiden, damit sie schnell an seinen Ring kommen konnten.
Zum Schmunzeln waren die „Mörtelbeigaben“ der Maurer, um eine möglichst widerstandsfähige Burgmauer zu bauen. Bis zum Schluss waren sich die Kinder nicht sicher, ob der eingemauerte Koch noch als Geist in der Burg sein Unwesen treibt oder nicht. Das neue Museum am Ende der langen Burg wollten die Buben und Mädchen am liebsten nicht mehr verlassen, denn dort war wirklich alles zum Anfassen und Ausprobieren. Man konnte verschiedene Kleider anziehen, im Waschbottich sitzen, im harten Bett liegen, an Gewürzdosen schnuppern und an einem 3D - Lanzenturnier teilnehmen. Kurz vor der Heimfahrt ging es noch auf einen „echt coolen“ Spielplatz für große Kinder mit Klettergarten, Wasserpumpen, Rutschen und riesigen Bergen.

Jugendverkehrsschule

Hochstimmung beim Schulfest

Etwas launisch zeigte sich der Sommer zum Schulfest am vergangenen Freitag weshalb die Mettenheimer Grundschüler, deren Eltern, Geschwisterkinder, Großeltern, Lehrkräfte, Mitarbeiter, Bürgermeister Stefan Schalk sowie mehrere Gemeinderäte gern im Kulturhof feierten. Hochstimmung beim SchulfestWie Schulrektorin Margitta Witte ankündigte, erwartete die Besucher im großen Saal ein knapp einstündiges, kunterbuntes Programm mit 17 Darbietungen der Schüler aller Klassenstufen, an denen sich auch die Flüchtlingskinder rege beteiligten. Nonstop reihten sich witzige Sketche über einen allzu schweren Rucksack, einen Hundebiss, Kaugummi, verlorenen Euro, gebrochenen Finger und eine schwierige Mathestunde, bayerische Lieder und internationale Hits, Vorführungen mit und ohne Verkleidung und schwungvolle tänzerische Einlagen aneinander. Gezeigt wurden eine verrückte Modenschau, ein Tag am Strand, das Zirkusleben und vieles andere mehr. Das Publikum belohnte jeden der Auftritte mit rhythmischen Klatschen und anerkennenden Zurufen. Die Stimmung im vollbesetzten Saal des Kulturhofes erreichte jedoch ihren Höhepunkt, als zum Abschluss des Programms die vierte Klasse Andreas Gabaliers Hit "Hulapalu" präsentierte. Dazu erhoben sich die Zuhörer von ihren Plätzen und stimmten lauthals in das "Hodi-odi-ohh-di-hodi- eh" des Refrains ein - darunter sogar der Bürgermeister mit einem Solo, woraufhin den jungen Akteure auch das versprochene Eis sicher war. Die Schulrektorin war des Lobes voll und dankte allen Darstellern, Tänzern und Sängern sowie ihrem Kollegenkreis für die Einstudierung, aber ebenso dem Elternbeirat samt Helfern für die umfassende Vorbereitung des Festes. Ein besonderes Dankeschön galt der leider am Ende dieses Schuljahres scheidenden Elternbeiratsvorsitzenden Margit Schmid, die ihr Amt mehrere Jahre mit großer Umsicht und Tatkraft ausübte. Gemeinsam mit ihrem Team sorgte sie auch beim diesjährigen Schulfest für das leibliche Wohl der Teilnehmer und für interessante Spielstationen. Beim Mettenheimer Schulfest präsentierten die Kinder unter anderem den Andreas-Gabalier-Hi t„Hulapalu“ und ließen das Publikum zum Finale kräftig mitsingen.

Gesundes Frühstück

Auch in diesem Jahr haben fleißige Helfer in der Turnhalle ein Buffet mit vielen leckeren und gesunden Köstlichkeiten hergerichtet.
Wir bedanken uns ganz herzlich!

Gesundes Frühstück

Freundschaft - kreativ und bunt

Aus ganz verschiedenen Perspektiven betrachteten die Kinder der Grundschule Mettenheim das Thema „Freundschaft“ beim Internationalen Jugendbewerb „jugend creativ“. Sie zeichneten und malten – und gaben ihren Werken die unterschiedlichsten Titel: „Freundschaft auf der ganzen Welt“, „deutsch-französische Freundschaft“, „Freundschaft unterm Regenbogen“ ... So spannend die Ideen der Kinder waren, so spannend war schließlich für die Kinder der Tag der Preisverleihung. Am 5. Juli war es denn auch so weit. Um 09.30 Uhr trafen sich die teilnehmenden Klassen in der Aula der Grundschule. Jeweils vom sechsten bis zum ersten Platz wurden die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen wie auch der dritten und vierten Klassen aufgerufen. Unter Applaus erhielten sie ihre Preise. Damit es zum Schluss nur lachende Augen gab, bekam jedes Kind, das nicht unter den Siegern war, noch einen blinkenden Riesenflummi..

Freundschaft - kreativ und bunt

Theater im Kulturhof

Das Theaterstück „Pinocchio“ haben wir uns im Kulturhof angeschaut, welches von der Sparkasse Altötting-Mühldorf gesponsert wurde.

Theater im Kulturhof

Bücherflohmarkt

Auch wurde von den Kindern wieder ein Bücherflohmarkt organisiert. Hier haben viel Bücher den Besitzer gewechselt.

Bücherflohmarkt

Fahrt zum Umweltgarten nach Wiesmühl

Die Kombiklasse 1/2 und die zweite Klasse machten mit dem Bus einen Ausflug zum Umweltgarten. Als Erstes schauten wir uns im ganzen Garten um, hörten Tierstimmen und alle probierten das Xylophon aus Holz und Schieferplatten aus. Ganz besonderen Spaß hatten wir am Fühl- und Erkennungspfad. Vom Partner mit verbundenen Augen geführt zu werden und dabei auch noch „blind“ unterschiedlichste Gegenstände aus der Natur zu ertasten, war eine ganz besondere Erfahrung. Dann ging es gleich zur Unterwasser- Beobachtungs- Station. Durch einen Tunnel konnten wir in die faszinierende Welt der Fische eintauchen, ohne nass zu werden. Wir bestaunten viele heimische Fische, wie Spiegel- und Schuppenkarpfen, Störe und Rotfedern. Der riesige alte Waller ließ sich leider nicht blicken. Anschließend lernten wir das Zuhause von Tausenden Bienen kennen. Unsere Führerin zeigte uns, wie die fleißigen Tierchen wohnen und arbeiten. Schwerpunkt unserer Führung war das Thema „Hecke“: Wichtige Sträucher, wie Brombeere, Gemeiner Schneeball, Pfaffenhütchen, Liguster, Schlehe, Hagebutte und Haselnuss lernten wir näher kennen. Dabei untersuchten wir vor allem die Blätter und Beeren. Nach einer stärkenden Brotzeit bewunderten wir noch die zwei Ringelnattern im Terrarium. Sogar ihre abgelegte Haut durften wir befühlen. Noch schnell durch den engen und hügeligen Heckenpfad, über den dicken Baumstamm balanciert und um die Wette im Sand gehüpft und schon mussten wir wieder den Heimweg antreten.

Umweltgarten

Patenlesen

Das gemeinsame Lesen mit einem Lesepaten war eine etwas andere Lesestunde.

Patenlesen

Essen mit Köpfchen

Die zweite Klasse machte am 21. Oktober mit bei der Aktion „Gesundes Schulfrühstück“, einer Kooperation des Gesundheitsamtes und der Apotheken zur Ernährungsberatung im Landkreis Mühldorf am Inn. In der ersten Stunde lernten die Kinder die Grundbausteine unserer Nahrung kennen und anhand einer Lebensmittelpyramide „Fitmacher“ von „Fettmachern“ zu unterscheiden. Ziele sollten der bewusste Umgang mit Lebensmitteln und die Förderung gesunder Ernährung sein. In der zweiten Stunde bereiteten alle zusammen ein Büffet vor. Eifrig wurden Brote bestrichen, belegt und dekoriert, eine Gemüseplatte arrangiert, Obst für Salat und Müsli geschnippelt und Getränke gemixt. Gemeinsam genossen wir an einer langen und hübsch verzierten Tafel unser Mahl. Allen hat es so gut geschmeckt, dass am Ende die Idee aufkam, wir könnten so ein Frühstück in der Klasse wiederholen. Zum Abschluss gab es in der Turnhalle noch ein bisschen Bewegung. Ein rundum gelungener Schultag, der großen Spaß machte und zum Weitermachen in der Schule und zu Hause anspornte.

Essen mit Köpfchen Essen mit Köpfchen
 

Verkehrserziehung - singend, spielend und mit Handpuppe

Mit unnachahmlichem Elan brachte die Handpuppe ADACUS den Kindern der Klassen 1 und 1/2 der Grundschule Mettenheim bei, wie man eine Straße richtig und sicher überquert. Zebrastreifen und Ampeln waren in der Turnhalle der Schule aufgebaut. Der kleine Vogel ADACUS flog durch die Reihen der Kinder, sang mit ihnen und achtete akribisch darauf, dass Fehler erkannt und vermieden werden. Dabei spielten die Schülerinnen und Schüler Fußgänger, Autos und Motorräder, sodass sie interaktiv das Miteinander der jeweiligen Verkehrsteilnehmergruppen erleben konnten. Auf die Frage am Schluss "Hat`s Spaß gemacht?" schallte durch die Turnhalle ein "JAAA!!!". Zuletzt bekamen die Kinder noch eine Urkunde, Aufkleber und einen Brief an die Eltern mit der Bitte, auch zu Hause an den lebensrettenden Sicherheitsregeln weiterzuarbeiten.

Verkehrserziehung
 

Spendenaktion "Weihnachten im Schuhkarton"

Die Kombiklasse 3/4 füllte auf eigenen Wunsch 10 Schuhkartons mit vielen Kleinigkeiten und verpackte diese liebevoll mit Geschenkpapier. Mit der Spendenaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wollten die Schülerinnen und Schüler bedürftigen oder kranken Kindern eine kleine Freude machen.

Spendenaktion "Weihnachten im Schuhkarton

Schule besucht Bücherei St. Michael

Im Oktober besuchte die 1. Klasse mit ihrer Klassleiterin Frau Kerstin Abstreiter zum ersten Mal unsere Bücherei, ebenso die Erstklässler in der Kombi - Klasse 1/2 mit ihrem Klassleiter Dr. Stefan Hofbauer. Neugierig und interessiert schauten sich die Kinder in der Bücherei um. Die Auswahl der Bücher mit Anleitung fiel den Kindern nicht schwer. Die Stofftaschen, in denen die Kinder dann die ausgewählten Bücher verstauten, sind eine Spende der Gemeinde für die Bücherei.
Hierfür ganz herzlichen Dank!

Öffnungszeiten: Sonntag nach der Kirche ca.10.45 - 11.30 Uhr, am Donnerstag von 16.00 - 17.00 Uhr

Schule besucht Bücherei St. Michael Schule besucht Bücherei St. Michael
Name: Adresse: Telefon: Hinweis:
Beratungslehrkraft  Frau Richter   Grundschule Mühldorf/Mößling   08631/368616
o.AB 699541
Sprechstunde
Mi. 12.15 – 13.00 Uhr
Schulpsychologin:   Michaela Semerad-Kronthaler    08631/699541  Di. 8.30 - 10.00 (Telefonsprechstunde)
m.semerad-kronthaler@lra-mue.de 
Gesundheitsamt:   Dr. Cornelia Erat  Gesundheitsamt Mühldorf  08631/699511   cornelia.erat@lra-mue.de
Polizei:   Wolfgang Bauer   Jugendbeauftragter, PI Mühldorf  08631/3673151  wolfgang.bauer01@polizei.bayern.de
Jugendamt:  Christa Cholewa Amt für Jugend und Familie, Mühldorf  08631/699302   Erreichbarkeit:
Mo. ganztags,
Di. Mi. u. Do. vormittags
christa.cholewa@lra-mue.de